Barbara Sichler

Vita

Bereits während meiner Ausbildung zur Physiotherapeutin erkannte ich, dass mich die Osteopathie mit ihrem breiten Anwendungsspektrum fasziniert. Deshalb begann ich – neben anderen Fortbildungen – zeitnah mit der fünfjährigen Ausbildung zur Osteopathin am Deutschen Osteopathie Kolleg (DOK). Im Jahr 2014 hatte ich dieses Ziel erfolgreich erreicht und die Begeisterung für meinen Beruf ist bis heute ungebrochen.

Der Schwerpunkt meiner Weiterbildungen lag in den letzten Jahren in den Bereichen Osteopathie bei Schwangeren sowie in der osteopathischen Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern. Die Geburt meines Sohnes und dessen Entwicklung haben mich für diesen Bereich der Osteopathie besonders sensibilisiert.

Physiotherapie-Ausbildung - 2006

3-jährige Ausbildung zur Physiotherapeutin
Chiemseeschule Zimmermann, Traunstein

2014 - Osteopathie-Ausbildung

5-jährige Ausbildung zur Osteopathin
Deutsches Osteopathie Kolleg (DOK), Rohrdorf
Zertifiziert durch Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie e.V. (bao)

Heilpraktikererlaubnis - 2016

Staatlich geprüfte Heilpraktikerin
Prüfungsgremium Landratsamt München

Ihre Vorteile

5 Jahre Osteopathie-Ausbildung

Physiotherapeutin

Heilpraktikerin

Mitgliedschaft im Berufsverband ROD & VUH

Praxis mit Wohlfühlcharakter

13 Jahre Berufserfahrung

``Krankheiten finden kann jeder, Gesundheit zu finden ist das Ziel des Osteopathen.``

Dr. Andrew Taylor Still (1827 – 1917), Begründer der Osteopathie

Osteopathie

Die Osteopathie versteht sich als Ergänzung und Erweiterungen der Schulmedizin. Der Mensch wird als Einheit betrachtet. Alle Strukturen und Systeme des Organismus werden behandelt. Die Therapie stellt den Abbau von Blockaden und die Wiederherstellung des Gleichgewichts aller Körpersysteme in den Mittelpunkt.

icon_baby

Säuglinge

Schwangerschaftsverlauf, die Lage des Kindes im Mutterleib und die Umstände der Geburt haben große Auswirkungen auf die Entwicklung des Säuglings. Durch eine sanfte ganzheitliche Behandlung können Asymmetrien und Spannungen gelöst werden und späteren Entwicklungsstörungen vorbeugen.

icon_schwanger

Schwangere

Schwangerschaft, Entbindung und Rückbildung erfordern große Anpassungsprozesse im Körper. Die speziellen Osteopathie-Techniken können eine deutliche Erleichterung bei akuten Beschwerden schaffen, außerdem hilft die Behandlung dem Körper dabei sich zu regenerieren und das natürliche Gleichgewicht wieder zu erlangen.

Kinder

Frühzeitig behandelt können sich bei Kindern kleine Störungen oder Traumen (z.B. Stürze, Schulstress, Impfungen, etc.) nicht festsetzen. So kann die Behandlung die weitere Entwicklung des Kindes positiv beeinflussen.

icon_erwachsen

Erwachsene

Negative Faktoren wie einseitige Belastung, Überanstrengungen und Stress-Symptome sind für viele häufiger Begleiter. Zweck einer osteopathischen Behandlung ist nicht nur die Bekämpfung eines Symptoms. Ziel ist es vielmehr, die Funktionsstörungen und Blockaden, welche die Symptome herbeiführen zu lösen.

Patienteninfo

Wie ist der Behandlungsablauf?

Am Anfang jeder Behandlung steht ein kurzes Anamnesegespräch sowie eine körperliche Befundung, darauf folgt die individuell angepasste osteoptahische Behandlung. Zusätzlich erhalten meine Patienten im Anschluss an die Behandlung eine Magnetfeldbehandlung zur Integration.

Wie lange ist die Behandlungsdauer?

Ein Behandlungstermin wird mit 60 min terminiert und gliedert sich in ca. 50 min Behandlungsdauer und 10 min für die administrative Abwicklung.

Planen Sie bitte zusätzlich ca. 20 min Nachruhezeit für die Magnetfeldtherapie ein.

Wie hoch sind die Kosten für eine Behandlung?

Für eine Behandlung müssen Sie mit ca. 80,- € rechnen. Eine Beratung per Telefon oder E-Mail wird nach Zeitaufwand abgerechnet.

Bei Patienten mit einer Heilpraktiker Zusatzversicherung erfolgt die Abrechnung nach Leistungsübersicht der GebüH (Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker), bei Privatpatienten entsprechend der aktuellen Beihilfe-Sätze.
Der Rechnungsbetrag muss unabhängig von einer evtl. Kostenübernahme der Krankenkasse innerhalb von 14 Tagen auf das angegebene Konto überwiesen werden.

Kostenübernahme?

Die Behandlungskosten werden durch private Krankenversicherungen und private Krankenzusatzversicherungen entsprechend der vereinbarten Tarife erstattet. Fragen Sie hierzu vor der Behandlung bei Ihrer Krankenkasse noch einmal an, welche Tarife betreffend Heilpraktiker/Physiotherapie vereinbart sind, zudem sind in den verschiedenen Tarifen die erstattungsfähigen Therapieformen festgelegt, welche von den Kassen sehr unterschiedlich bewertet werden und in der Praxis auf Erstattungsfähigkeit nicht berücksichtigt sind. Sie müssen damit rechnen, dass Ihre Versicherung nur einen Teil der Kosten übernimmt.

Auch gesetzliche Krankenkassen übernehmen einen Teil der Kosten für osteopathische Behandlungen. Bitte informieren Sie sich hierzu bei Ihrer Krankenkasse.

Unterschied zwischen Physiotherapie und Osteopathie?

Die Physiotherapie ist eine symptombezogene Behandlung von Muskeln und Gelenken. In der Osteopathie steht der ganzheitliche Ansatz im Vordergrund und besteht immer aus der Behandlung von Bewegunsapparat, den inneren Organen, Faszien und der Kopf-Kreuzbein-Verbindung (Cranio Sacrales System).

Behandlung von Säuglingen nach der Geburt?

Oft sind Eltern wegen möglicher Haltungsprobleme, Schlafstörungen, anhaltendem Schreien oder verzögerter Entwicklungsstadien besorgt. Blockaden und Verspannungen sollen behoben werden, damit der natürliche Entwicklungsprozess des Kindes fortschreiten kann.
Dank besonders sanfter Techniken kann die Kinderosteopathie schon wenige Tage nach der Geburt erfolgen.

Lässt mein Kind die Behandlung zu?

Es ist für ein Kind nicht selbstverständlich still zu liegen aber mit Hilfe von Mutter/Vater und meiner Erfahrung im Umgang mit Kindern ist die Behandlung in der Regel für alle Beteiligten eine angenehme Erfahrung.
Eine gut gefüllte Spielzeugkiste sorgt für die nötige Ablenkung, gerne kann das persönliche Lieblingsspielzeug mitgebracht werden.

Reaktion auf die Behandlung?

Die Reaktionen auf die Behandlung sind individuell sehr unterschiedlich. Häufig kommt es zu einer kurzfristigen Erstverschlechterung der akuten Beschwerden oder Erscheinungen wie Muskelkater und leichte Erschöpfung.
Kinder und Säuglinge sind ebenfalls oft erschöpft und benötigen vermehrt Ruhe, auch kann es vorkommen dass durch die Umstellung im Körper innerhalb der folgenden 1-2 Tage eine unruhige Phase folgt.

Geben Sie Ihrem Körper die Möglichkeit die Behandlungsimpulse in Ruhe zu verarbeiten.

Terminstornierung?

Grundsätzlich gehen wir davon aus, dass Sie Termine nur in dringenden Fällen verschieben oder absagen. Vereinbarte Termine die ohne Absage nicht wahrgenommen werden, werden in Rechnung gestellt. Der Eingang der Absage wird bis 24 Stunden vor Termin berücksichtigt, eine Nachricht auf der Mailbox ist ebenfalls zulässig.

Antwort nicht gefunden?

Schreiben Sie mir Ihre Fragen über das Kontaktformular.

Name:

E-Mail:

Ihre Frage:

Praxis

Ihre Behandlung findet bei mir in ruhiger, persönlicher und wohliger Atmosphäre statt. Genießen Sie im Anschluss an Ihre Behandlung die wohltuende Regeneration durch eine individuelle Magnetfeldtherapie im separaten Ruhebereich.

Kontakt

0160 - 247 05 90

info@osteopathie-sichler.de

Termine nach Vereinbarung

Großrachl 2, 83224 Grassau